Literatur

Auf dieser Seite möchte ich eine kleine Auswahl an Büchern vorstellen und empfehlen, die meine musiktherapeutische Praxis begleiten:

  • Decker-Voigt, Oberegelsbacher, Timmermann: Lehrbuch Musiktherapie (2012)
  • Udo Baer & Gabriele Frick-Baer:
    Klingen, um in sich zu wohnen – Methoden und Modelle leiborientierter Musiktherapie
  • Martin Lenz & Rosemarie Tüpker:
    Wege zur musiktherapeutischen Improvisation (Materialien zur Musiktherapie)
  • Tonius Timmermann:
    Tiefenpsychologisch orientierte Musiktherapie – Bausteine für eine Lehre
  • Hans-Helmut Decker-Voigt:
    Aus der Seele gespielt – eine Einführung in die Musiktherapie
  • Wolfgang C. Schroeder:
    Musik, Spiegel der Seele – Eine Einführung in die Musiktherapie
  • Fritz Hegi:
    Improvisation und Musiktherapie – Möglichkeiten und Wirkungen von freier Musik
  • Gertrud Katja Loos:
    Spiel-Räume, Praxis der Musiktherapie (leider nur noch antiquarisch erhältlich)
  • Andreas Zeuch u.a. (Hrsg.):
    Systemische Konzepte für die Musiktherapie (nur antiquarisch oder als eBook erhältlich)
  • Bettina Hausmann und Renate Neddermeyer:
    BewegtSein – Integrative Bewegungs- und Leibtherapie – Erlebnisaktivierung und Persönlichkeitsentwicklung
    ­
  • Wolfgang Bossinger:
    Die heilende Kraft des Singens – Von den Ursprüngen bis zu modernen Erkenntnissen über die soziale und gesundheitsfördernde Wirkung von Gesang
  • Julie Henderson, Begründerin der Zapchen-Methode:
    “Embodying Well-Being oder: wie man sich trotz allem wohl fühlen kann” und: „Das Buch vom Summen“
  • Reinhard Flatischler:
    TaKeTiNa- Die heilsame Kraft rhythmischer Urbewegungen
  • Musiktherapeutische Umschau (Fachzeitschrift der DMtG), z.B. Themenhefte “Die Stimme im therapeutischen Dialog” (3/2008) und “Rhythmus” (3/2010)  oder Artikel wie “Bodypercussion – unser Körper als Rhythmus-Instrument” (Ulrich Moritz, 4/2013), “Trauma und Musiktherapie – Ansätze und Wege in der musiktherapeutischen Behandlung psychisch traumatisierter Menschen” (Regina Weiss, 1/ 2008), “Gruppenmusiktherapeutische Prozesse als Weg zur Gemeinschaft” (3/2014, Martin Lenz),…
  • Stephen Nachmanovitch:
    Das Tao der Kreativität – schöpferische Improvisation in Leben und Kunst
    (Der Titel der aktuellen Ausgabe lautet: Free Play – Kreativität geschehen lassen)
  • Der Reichert-Verlag bietet eine Fülle weiterer, aktueller und sehr gehaltvoller Literatur zu Musiktherapie an, z.B.:
    “Die Stimme in der Musiktherapie”
    (Band zur 20. Musiktherapietagung am Freien Musikzentrum München e.V.) oder:
    “Die Klangreise – eine Reise nach innen mit ursprünglichen Klängen und Rhythmen”
    (Johannes Oehlmann))JoJohannes Oehlmannhannes Oehlmann

    Und a
    llen, die lieber hörend als lesend ihren Horizont erweitern, empfehle ich den Auditorium-Verlag. Er produziert zahlreiche Mitschnitte von interessanten Vorträgen, Fortbildungen und mehr – zum Beispiel von Gunther Schmidt (Hypnosystemische Therapie), Joachim-Ernst Berendt, (Klangforscher), Rolf Verres (Musiktherapie), Wolf Büntig (Potentialorientierte Psychotherapie), Gerald Hüther (Hirnforscher) und vielen anderen.