Musiktherapie

Als Heilpraktikerin für Psychotherapie biete ich Einzel-Musiktherapie und Kreative Leibtherapie an.
Als Lehrmusiktherapeutin darf ich außerdem Menschen in Ausbildung begleiten. 

In Mannheim findet beides in der SoundOase statt (Termine nach Vereinbarung).
In Kassel kann ich Einzel-Begleitung am Wochenende (inkl. Freitag) anbieten – punktuell oder in einer Frequenz von ungefähr 3 Wochen. (Terminmöglichkeiten lassen sich aus meinem Kursangebot ableiten.)
W
enn es passt, komme ich auch gerne in Ihre Einrichtung oder zu Ihnen nach Hause.

Ein musiktherapeutisches Angebot in der Gruppe ist angedacht. Bei Interesse bitte nachfragen!

Die musiktherapeutische Landschaft ist äußerst bunt und vielfältig. Auf dieser Seite habe ich vor einigen Jahren einen kleinen Eindruck davon, wie ich sie mitgestalte und wo ich mich darin bewege, in Worte gefasst. Diese Seite wird demnächst stark umgestaltet, differenziert und deutlich erweitert. Möglicherweise entsteht sogar eine eigene Homepage. Denn zu Musiktherapie habe ich noch viel mehr zu sagen als das, was hier steht. U.a. der neurologische Bereich ist auf dieser Seite zu wenig beleuchtet. Hier also der bisherige Text:

Grundsätzlich sehe ich Lebenskrisen vor allem als Wachstums- und Entwicklungschancen. Professionelle therapeutische Unterstützung bei deren Bewältigung kann unter Umständen sinnvoll sein. Bei der Begleitung solcher Prozesse liegt mir eine wertschätzende Haltung sowie eine Stärkung von Ressourcen und Selbstverantwortung der Klient*innen am Herzen.

Die Zukunftswerkstatt therapie kreativ, bei der ich über fünf Jahre ausgebildet wurde, ist im Wesentlichen gestaltherapeutisch-humanistisch geprägt. Neue Erkenntnisse der Neurobiologie (Hüther), Entwicklungspsychologie & Säuglingsforschung (Stern), Phänomenologie (Fuchs) u. v. a. fließen reichlich mit  ein. Die Arbeitsweise nutzt alle Arten des Erlebens und des Ausdrucks: neben der Musik (Klang, Rhythmus, Geräusch …) und dem Wort vor allem den Körper/Leib (Empfindungen, Bewegungen …) sowie Gestaltung (mit Farben, Ton …),  Visualisierungen … . Sie lässt sich wunderbar verbinden mit anderen tiefenpsychologischen, (hypno-) systemischen, verhaltenstherapeutischen, achtsamkeitsbasierten u.a. Ansätzen und Methoden. (Mehr dazu unter der Rubrik über mich.)

Da jeder Mensch mit seinen Bedürfnissen einzigartig ist – und dies in jedem Moment neu – bin ich für die Vielfalt an Möglichkeiten, die mir mit all dem zur Verfügung stehen, sehr dankbar.

Inzwischen arbeite ich seit sehr vielen Jahren kreativtherapeutisch und lerne täglich dazu: von Menschen, die mir als Klient*innen, Kolleg*innen, Student*innen, Lehrer*innen oder anders begegnen – und von dem, was das Leben mich sonst noch so lehrt.

Es macht mir Freude, Menschen zu begleiten und dabei zu unterstützen, sich  selbst – wieder oder endlich – wahr zu nehmen, anzuerkennen was IST und das Beste aus dem eigene Schicksal zu machen.

Als Musiktherapeutinverfüge ich über sehr viele Jahre Berufserfahrung in Reha- und Akut-Kliniken. Mein Schwerpunkt lag und liegt im Bereich der Psychosomatik. Systemische Haltungen, Methoden & Konzepte fließen zunehmend ein.

Auch in der Neurologie verfüge ich – als Ergo- und Musiktherapeutin über einige Berufserfahrung.

Kosten:
Manche Zusatzversicherungen unterstützen psychotherapeutische Heilpraktiker-Leistungen.
Bei drohender Behinderung oder
deren Chronifizierung besteht u. U. die Möglichkeit der Kostenübernahme durch ein Amt.

Meine offenen Gruppenangebote ermöglichen übrigens ebenfalls reichlich heilsame Erfahrungen – auch wenn sie nicht im engeren Sinne musiktherapeutisch sind.